Ab dem Sommersemester 2018 veranstaltet Prof. Stefan König (Rechtsanwalt und Fachanwalt für Strafrecht) zusammen mit Prof. Dr. Dr. h.c. Kai Ambos (Richter an den Kosovo Sonderkammern) und Dr. Torben Asmus (Oberstaatsanwalt) eine „Law Clinic Strafprozess“.

 

Die Law Clinic wird die praktische Seite der Ausbildung im Strafprozessrecht beleuchten, vor allem durch die Einbindung von Strafverteidigern der Region in Form von Praktika und Modulen, eingebettet in die Vertiefungsveranstaltung Strafprozessrecht (Sommersemester) und eine Seminarveranstaltung (Wintersemester). Die Praktika sollen in den dazwischenliegenden Semesterferien stattfinden. Die gesamte Veranstaltung soll also ca. 10 Monate dauern. U.a. können Schlüsselqualifikationen, Praktikums- und Seminarscheine erworben werden.

 

Daraus ergibt sich folgender Ablauf:

 

Sommersemester 2018:

StPO Vertiefungsvorlesung aus dem Schwerpunkt Kriminalwissenschaften (Dr. Asmus).

Die Vorlesung wird durch einzelne Module ergänzt, in denen Praktiker (Strafverteidigerinnen und Strafverteidiger) zu einzelnen strafprozessualen Fragen aus Verteidigersicht referieren.

Erwerb einer Schlüsselqualifikation

 

Semesterferien (14.07. – 14.10.2018):

Praktikum bei einem Anwalt/einer Anwältin in Göttingen oder nahe Göttingen (Hannover, Kassel und Umgebung). Im Praktikum werden die Studierenden mit einzelnen Fällen näher befasst, in denen sie ausgewählte Aspekte vertiefen.

Erwerb eines Praktikumsscheins

 

Wintersemester 2018/19:

Seminarveranstaltung (Prof. Dr. König), gekoppelt mit Arbeitsgruppen.

Die Studierenden vertiefen dabei einzelne Aspekte der praktischen Fallbearbeitung aus dem Praktikum.

Erwerb eines vorbereitenden Seminarscheins

 

Neben den genannten Scheinen können die Studierenden eine allg. Teilnahmebescheinigung „Law Clinic Strafprozess“ erhalten.