Seminarankündigung WS 2016/17

Informationen zum Seminar "Internationales Strafrecht" sowie den Vorbesprechungstermin finden Sie hier:   Seminaraushang

Rückgabe der Hausarbeit im Strafrecht I: Freitag, den 17.06.2016, 14-16 Uhr im ZHG 011

Die Hausarbeit im Strafrecht I wird am Freitag, den 17.06.2016, 14-16 Uhr im ZHG 011 zurückgegeben.

 

Hinweise für die Anfertigung einer Remonstration

Bitte beachten Sie, dass die Zwischenprüfungsordnung vorsieht, dass offensichtliche Bewertungsfehler unverzüglich konkret und substantiiert schriftlich vorgebracht werden. Es gilt der Remonstrationsleitfadens der Juristischen Fakultät der Georg-August-Universität Göttingen - insbesondere:

  • Nachweis über die Teilnahme an der Rückgabebesprechung
  • Einhaltung der einwöchigen Remonstrationsfrist
  • Schriftform; die (Original-)Klausur ist als Anlage beizufügen
  • Inhaltliche Anforderungen:

[…]
IV. Umfang und Inhalt der Remonstration
1. Der Umfang der Remonstration soll grundsätzlich drei Seiten nicht überschreiten.
2. Eine Remonstration setzt ernsthafte sachliche Bedenken gegen die Korrektur und Bewertung der Studienleistung voraus. Unstimmigkeiten im Detail - insbesondere wegen der Formalia - genügen hierfür nicht, da die Benotung stets von einer Gesamtbeurteilung abhängt, in die eine Fülle von Faktoren einfließen.
3. Die Remonstration beginnt regelmäßig mit der Feststellung, dass die Korrektur sachlich unrichtig und deshalb die vergebene Note zu niedrig sei. Die Begründung muss die angesprochenen Korrekturmängel präzise bezeichnen und substantiiert belegen. Pauschale Kritik oder der global geäußerte Wunsch nach einer besseren Benotung genügen nicht.
Dies setzt voraus, dass der Verfasser
a. in detaillierter Auseinandersetzung mit Korrekturanmerkungen und abschließendem Korrekturvotum darlegt, worauf der Vorwurf sachlicher Unrichtigkeit konkret basiert und warum diese Unrichtigkeit die Bewertung möglicherweise erheblich beeinflusst hat und/oder
b. konkrete Anhaltspunkte vorbringt, die eine deutlich bessere Bewertung nahe legen. Es bietet sich insoweit an, die Argumentation mit Hinweisen auf Literatur und Rechtsprechung sowie die Besprechung zu untermauern.
[…]

  • Bitte nehmen Sie in keinem Fall handschriftliche Veränderungen an Ihrer Klausur vor.
  • Die Bearbeitung Ihrer Remonstration erfolgt binnen sechs Wochen. Von Rückfragen zum Stand der Bearbeitung bitten wir vor Ablauf dieser Frist abzusehen.

Prof. Ambos admitted to ICC List of Counsel
Lecture Series "Anglo-American Criminal Law and Justice"

Führende Strafrechtslehrer aus England (später auch USA/Kanada) beleuchten Konzepte und Grundlagen des anglo-amerikanischen Straf- und Strafprozessrechts

Hier gelangen Sie zur Vortragsreihe

Neue Veröffentlichungen & Interviews

Treatise on International Criminal Law - Volume 3 (Forthcoming)

Treatise on International Criminal Law

Volume III: International Criminal Procedure

Forthcoming

 

Oxford University Press

Triffterer / Ambos: Rome Statute of the International Criminal Court

 

Triffterer / Ambos

Rome Statute of the International Criminal Court

A Commentary

3. Auflage 2016

ISBN 978-3-406-64854-0 

Rezension von Meisenberg, ICLR 16 (2016), 561-563

  Website des C.H. Beck-Verlages

 

Lehrbuch Internationales Strafrecht, 4. Auflage

Internationales Strafrecht, 4. Auflage

Strafanwendungsrecht, Völkerstrafrecht, Europäisches Strafrecht, Rechtshilfe - Ein Studienbuch

Neu erschienen und verfügbar !!!

ISBN 978-3-406-66735-0

Preis: 42,90 Euro

 

  Website des C.H. Beck-Verlages

 

Treatise on International Criminal Law - Volume 2

Treatise on International Criminal Law

Volume II: The Crimes and Sentencing

432 pages | 246x171mm

978-0-19-966560-0 | Hardback | 09 January 2014

Price: £95.00

Oxford University Press

 

Ambos / König / Rackow: Rechtshilferecht in Strafsachen

 


Ambos / König / Rackow: Rechtshilferecht in Strafsachen

Die Internationale Rechtshilfe in Strafsachen hat in den letzten Jahren enorm an Bedeutung gewonnen: Strafverfolgung über Ländergrenzen hinweg, Inhaftierungen im Ausland, Auslieferungsgesuche  (Europäischer Haftbefehl), europäische Ermittlungsverfahren durch OLAF, Eurojust oder Europol. Die Regelungen sind komplex, berühren fremde Rechtsordnungen und sind in unterschiedlichsten Regelungswerken unübersichtlich geregelt. Der neue Nomos Kommentar zur Internationalen Rechtshilfe führt den Nutzer durch ein klares Gliederungssystem zu seiner Problemlösung ausgehend von den konkreten Lebenssachverhalten der Auslieferung, Vollstreckungshilfe und der sonstigen Rechtshilfe wird der Nutzer zu den einschlägigen Rechtsmaterien hingeführt. Der Kommentar beantwortet alle Fragen samt den jeweiligen Zuständigkeiten und Rechtsschutzmöglichkeiten.

Bestellformular

Karadzic’s Genocidal Intent as the “Only Reasonable Inference”?

Karadzic’s Genocidal Intent as the “Only Reasonable Inference”?, EJIL: Talk!, 1.4.2016, [Link]

Urteil im Fall Radovan Karadzic - Absicht zum Völkermord? - F.A.Z. vom 31.03.16

Den Beitrag von Herrn Professor Ambos zum Urteil im Fall Radovan Karadzic aus der FAZ vom 31.03.2016 finden Sie hier:

http://www.faz.net/aktuell/politik/staat-und-recht/urteil-im-fall-radovan-karadzic-absicht-zum-voelkermord-14153500.html

El Tiempo: "Colombia no es un tema prioritario para la Corte Penal Internacional"
The new enemy of mankind: The Jurisdiction of the ICC over members of “Islamic State”