Univ.-Prof. Dr. Dr. h.c. Kai Ambos

Judge at the Kosovo Specialist Chambers

Leiter der Abteilung für ausländisches und internationales Strafrecht 

Professur für Strafrecht, Strafprozessrecht, Rechtsvergleichung und internationales Strafrecht 

Institut für Kriminalwissenschaften 

Georg August Universität Göttingen 

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Studium der Rechts- und Politikwissenschaften in Freiburg, Oxford (Großbritannien) und München von 1984 - 1990. Erstes juristisches Staatsexamen in Bayern (München) 1990. Zweites juristisches Staatsexamen, 1994 (München). Promotion, 1992 (München). Habilitation 2001 (München). Venia legendi in den Fächern Strafrecht, Strafprozessrecht, Kriminologie, Rechtsvergleichung und Völkerrecht. Ehemaliger Senior Research Fellow am Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Strafrecht, Freiburg im Breisgau (1991 - 2003).

Seit Mai 2003 Lehrstuhlinhaber für „Strafrecht, Strafprozessrecht, Rechtsvergleichung und internationales Strafrecht“ an der Georg-August-Universität Göttingen (7.5.2003). Leiter der Abteilung „ausländisches und internationales Strafrecht“ des Instituts für Kriminalwissenschaften. Seit 24.3.2006 Richter am Landgericht Göttingen; von Januar b2015 bis September 2015 an das Oberlandesgericht Braunschweig abgenordet. Seit Dezember 2013 Direktor der Forschungsstelle für lateinamerikanisches Straf- und Strafprozessrecht (CEDPAL) der Georg-August-Universität Göttingen. Verleihung der Ehrendoktorwürde durch die Universidad Nacional de la Amazonía Peruana, Iquitos, Peru, 9.11.2013.Zwischen April 2008 und 2010 Studiendekan der juristischen Fakultät der Universität Göttingen. Magisterbeauftragter der juristischen Fakultät von April 2006 bis Juni 2014. Senior Research Fellow am Institute for Advanced Studies der Hebrew University, Jerusalem, WS 2011/2012. Mitglied auf Lebenseit des Clare Hall College, University of Cambridge, UK. Seit dem 7. Februar Richter am the Kosovo Specialist Chambers (KSC).

Forschungsschwerpunkte im Strafrecht und Strafprozessrecht, Rechtsvergleichung, Internationalen Strafrecht mit einem besonderen Fokus auf Latein-Amerika, Portugal, Spanien und Ist-Europa. Zahlreiche Publikationen in Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch, Portugiesisch, Spanisch, etc. - u.a. den dreibändigen Treatise of International Criminal Law (OUP 2013-2016).

 

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte den folgenden PDF-Dokumenten:

Vita Breve (Kurzfassung) in: Deutsch und Englisch

Veröffentlichungen

Lehrverstanstaltungen

Vorträge (Einträge in der Originalsprache)